bu-centro 02/01/2019

Streik in der Geldtransporte-Branche

Wettertechnisch präsentiert sich das neue Jahr gleich zu Beginn von seiner eher ungemütlichen Seite. Es bleibt stürmisch, die Temperaturen sinken in winterliche Regionen. Da lesen wir in denn Medien, dass in Deutschland ab Mittwochmorgen Hunderte Geldtransporte bestreikt werden. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die 12.000 Beschäftigten der Geld- und Wert-Branche aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Auch Banken und der Einzelhandel werden voraussichtlich beeinträchtigt. Durch die Streiks werde der Bargeldverkehr in Deutschland erheblich gestört, kündigt Verdi an. Geldautomaten, die nach dem Jahreswechsel vielfach leer seien, würden nicht neu befüllt. Auch die Abholung der Tageseinnahmen bei Warenhäusern und Discountern, Möbel- und Baumärkten sowie anderen großen Unternehmen sei nicht sichergestellt. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung des Stundenlohns beziehungsweise eine Gehaltserhöhung um 250 Euro pro Monat.

 

Wir wünschen Ihnen ein gutes und erfolgreiches Jahr!

Ihr www.bululu.de  Team

Zurück

Copyright © 3BS GmbH, 2019